Umfassende Dienstleistungen in allen Bereichen des Bauens.

Unser Leistungsangebot im Überblick.

Dank ihrer ausgewiesenen Spezialisten sowie langjähriger Erfahrung ist Implenia in der Lage, ein Bauwerk für ihre Aufraggeber über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah.

Baustofftechnik

Gestiegene vertrags- und baurechtliche Anforderungen an die Errichtung und den Betrieb neuer Immobilien oder Infrastrukturanlagen erfordern fundierte baustofftechnische Kenntnisse für deren Planung und Ausführung.

Für den wachsenden Markt an Umnutzungen/Revitalisierungen von Infrastrukturprojekten und Immobilien ist Hintergrundwissen zur vorhandenen Bausubstanz bereits in der Planung unverzichtbar. Nachhaltigkeit heißt das zentrale Thema.

Wir unterstützen unsere Kunden mit folgenden Leistungen:

  • Baustofftechnische und konstruktive Planung eines Neubaus durch unsere erfahrenen Ingenieure
  • Vorlaufende und baubegleitende Qualitätssicherung
  • Ermittlung von baustofftechnischen Kennwerten durch Kombination zerstörungsfreier Prüftechniken mit traditionellen Baustoffprüfungen
  • Bewertung vorhandener Bausubstanz und der Erstellung von Instandsetzungskonzepten durch unser sachkundiges Planungsbüro
  • Planung von Bauabläufen durch numerische Simulationen von Feuchte- und Temperaturverteilungen mit unserer eigenentwickelten Software TEMP!Riss® und ThirdStep®
  • Planung und Ausführung von Verstärkungsmaßnahmen mit geklebter Bewehrung aus korrosionsfreien Kohlefaserwerkstoffen
  • Sachverständigentätigkeit nach der Streitlösungsordnung (SL Bau) für das Bauwesen
  • Fachbauleitung und Überwachung von Ausführungsgewerken
  • Herstellung Weißer Wannen mit unserem WU-System b.dry

Kontakt

Implenia Construction GmbH
Baustofftechnik
Max-Planck-Strasse 9
50171 Kerpen

T +49 2237 32 19

Implenia Construction GmbH
Baustofftechnik
Martin-Luther-Ring 13
04109 Leipzig

T +49 341 2685 332

Implenia Construction GmbH
Baustofftechnik
Diffenéstrasse 14
68169 Mannheim

T +49 621 70014 330

Implenia Construction GmbH
Baustofftechnik
Gustav-Nachtigal-Strasse 3
65189 Wiesbaden

T +49 611 708 450

Implenia Construction GmbH
Baustofftechnik
Sprottauer Strasse 51
90475 Nürnberg

T +49 911 9849 175

Implenia Construction GmbH
Baustofftechnik
Kanalstrasse 44
22085 Hamburg

T +49 40 229 23 172

Planungsbüro Instandhaltung

A & O der Instandhaltung geschädigter Bauwerke sind bei Implenia eine fundierte Erfassung, Bewertung und Dokumentation der vorhandenen Bausubstanz. Genauso wichtig ist uns deren fachgerechte Instandsetzung, Verstärkung oder Verbesserung, um das Risiko zukünftiger Schäden zu minimieren.

Im modernen, Ressourcen schonenden Management der Lebenszyklen von Bauwerken sind darüber hinaus regelmäßige werterhaltende Inspektionen notwendig – insbesondere bei Parkbauten und Brückenkonstruktionen sowie bei Bauwerken des Gewässerschutzes.

Als sachkundiges, durch die Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e.V. zertifiziertes Planungsbüro bieten wir nachhaltige Planungsleistungen unter Berücksichtigung der gängigen Instandsetzungsverfahren. In Verbindung mit unseren Baustoffprüfstellen und den umfassenden Möglichkeiten der von uns praktizierten zerstörungsfreien Prüftechniken können wir auch komplexe Bauschäden schnell erfassen und mit gezielten Maßnahmen beseitigen.

Unsere Spezialitäten sind hierbei Anwendungen im Bereich von Bauteilverstärkung mit geklebter Kohlefaserbewehrung – unser System Carboplus® – sowie Anwendungen in der Abdichttechnik bei Neubauten oder in der Instandsetzung – unter Verwendung unserer b.dry® Carboseal Dichtungsbandage.

Prüfstelle für Baustoffe

In den eigenen Baustoffprüfstellen legt Implenia die prüftechnischen Grundlagen seines gesamten Leistungsspektrums. Diese Kompetenzen sind für die Auswahl und Spezifikation von Baustoffen, aber auch für die Planung von Bauverfahren unerlässlich.

Neben chemischen Analysen von Stoffen aller Art, beispielsweise Böden oder Grundwasser, untersuchen wir auch das Eindringverhalten von wassergefährdenden Flüssigkeiten in Beton.

Wir bestimmen die mechanischen Kennwerte unterschiedlichster Stoffe – wie Stahl, zementgebundene oder bituminöse Baustoffe, Faser- und Verbundwerkstoffe oder auch Kunststoffe. Darüber hinaus führen wir anwendungsorientierte Messungen durch, zum Beispiel für die Temperatur- oder Feuchteverteilung in Bauteilen, zu Verschleißfestigkeiten von Beschichtungssystemen, für das Verhalten von Farbbeton oder für die Bestimmung des Schalungsdruckes von Frischbeton.

Weiterhin halten wir erdberührte Sonderbetone „b.congreen“ vor, mit denen eine nachhaltige Bauweise verbunden mit eigenspannungsoptimierten Betonzusammensetzungen möglich ist. Zusätzlich verfügen wir über ein eigens auf Zwangsminimierung basierendes WU-System „b.dry® - Systemlösung für wasserdurchlässige Bauwerke“.

Zerstörungsfreie Prüftechniken

Das Zentrallabor für Baustofftechnik von Implenia setzt bei der Bauwerksuntersuchung auf moderne zerstörungsfreie Prüfmethoden (ZFP). Diese liefern bei der Begutachtung von Bestandsbauwerken sowie bei der Untersuchung von Schadstellen Informationen, die weit über die mit klassischen Untersuchungsmethoden erzielbaren Ergebnisse hinausgehen – beispielsweise Betondeckungsmessungen bei der Ausführung von Ingenieurbauwerken oder Bauteildickenmessungen mit dem Impakt-Echo-Verfahren bei der Ausführung von Tunnelinnenschalen.

Bei der Ausführung von Instandsetzungsmaßnahmen trägt die präventive zerstörungsfreie Ortung von Spanngliedern mittels Radarverfahren im Vorfeld von Bohrungen zum Schutz des bestehenden Bauwerks bei.

Betondeckungs- und Potenzialfeldmessungen ermöglichen eine klare Zustandsanalyse von Brücken und Parkbauten. Sie liefern die Basis für unsere optimierte baubegleitende Instandsetzungsplanung.

Produkte und Systeme

Das Zentrallabor für Baustofftechnik der Implenia bietet verschiedene Produkte und Systeme für den Neubau, die Instandsetzung und Verstärkung von Betonbauteilen an.

Carboplus® Verstärkungssysteme
Unsere hochfesten, allgemein bauaufsichtlich zugelassenen Verstärkungssysteme aus Kohlefaserkunststoffen bieten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten zur Erhöhung der Tragfähigkeit von Bauteilen oder zur Verbesserung ihrer Gebrauchseigenschaften.

Wir unterstützen Sie gerne mit unseren Produktsystemen sowie bei der Planung und Ausführung Ihrer Projekte.

Carboseal Dichtungsbandagen
Unsere zäh-elastischen Dichtungsbandagen, deren Verwendbarkeit über allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse sichergestellt sind, sind geeignet für eine Druckwasserbeanspruchung von vorn sowie bei einer rückseitigen Wasserbeaufschlagung. Anwendungsbereiche sind Arbeitsfugen, Sollbruchstellen und Risse gegen drückendes und nicht drückendes Wasser sowie Bodenfeuchte.

Undichte Fehlstellen mit geringen Rissbreitenänderungen können mit der bewährten Dichtungsbandage CarboSeal abgedichtet werden. Bei größeren Rissbreitenänderungen empfiehlt sich die Anwendung unserer CarboSeal plus Dichtungsbandage mit einer zusätzlichen Rissverstärkung mit korrosionsfreien Kohlefaserlamellen.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung und Ausführung Ihrer Projekte.

b.dry®
b.dry® Systemlösung für wasserundurchlässige Bauwerke bietet unseren Kunden eine wirtschaftliche Lösung zur Herstellung von hochwertigen wasserundurchlässigen Bauwerken auf Basis der DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Baukörper aus Beton“ (WU Richtlinie).

b.congreen®
Mit den b.congreen® Sonderbetonen können massige Bodenplatten, Bohrpfähle oder Schlitzwände besonders klimafreundlich und nachhaltig hergestellt werden. Eine Verbesserung der CO2 –Bilanz durch bis zu 50 % Einsparung von Zement ist möglich.

Verstärkung und Instandsetzung

Implenia bietet mit qualifiziertem Fachpersonal schnelle Lösungen bei kleineren Instandhaltungsmaßnahmen an – rund um die Verstärkung und Abdichtung von Bauteilen:

Bauteilverstärkungen mit geklebten Carboplus®-Kohlefaserlamellen zur Erhöhung der Tragfähigkeit von Bauteilen oder zur nachträglichen Rissbreitenbegrenzung

  • Bauteilumschnürungen mit auflaminierten Carboplus®-Kohlefasergelegen
  • Verklebung von Anschlussbewehrung
  • Dichtungs- und Rissbandagen in Parkbauten oder Weißen Wannen
  • Fugenabdichtungen wie Fugenbleche, Los-/Festflansch-Konstruktionen, Injektionsschläuche
  • Injektionen mit Kunstharzen, Zementsuspensionen und Zementmörteln.
  • Qualitätssicherung und Überwachung von Instandhaltungsmaßnahmen

Ein individuelles Leistungspaket für Instandsetzungs- und Verstärkungsarbeiten schnürt die Implenia Instandsetzung.

Inspektionen und Wartungsarbeiten

Implenia schafft Grundvoraussetzungen für eine nachhaltige Nutzung von Bauwerken: regelmäßig durchgeführte Inspektionsbegehungen, insbesondere zur Erkennung von Schäden an Stahlbetonkonstruktionen, das frühzeitige Ausbessern von Schadstellen in den Schutzschichten sowie zum Schutz vor korrosionsfördernden Stoffen, wie Chloride aus Tausalzen oder aus der Kohlelagerung und -verarbeitung.

Bei Bauwerken, die dem Gewässerschutz dienen – beispielsweise Auffangwannen –, sind regelmäßige, wasserrechtlich vorgeschriebene Inspektionen Grundvoraussetzung für den Betrieb der Anlagen.

Notwendige Wartungsarbeiten wie die Abdichtung von Rissen und Arbeitsfugen durch Injektionen oder mit Dichtungsbandagen, das kleinflächige Ausbessern von Beschichtungen oder die Herstellung von Rissvernadelungen führen unsere eigenen qualifizierten Mitarbeiter mit SIVV-Schein aus.

Numerische Simulationen

Unter Ausnutzung ausgereifter numerischer und grafischer Techniken kann Implenia maximale Simulationsmöglichkeiten für die zeitabhängige Temperatur-, Festigkeits- und Spannungsentwicklung erschließen. Diese fügen sich nahtlos in das Konzept moderner Computer Aided Designs (CAD) ein.

Unsere Eigenentwicklungen TEMP!Riss® und ThirdStep® sind schnelle und flexible Softwarelösungen zur 3-D-Simulation von gekoppelten thermo- und hygromechanischen Fragestellungen, insbesondere für erhärtende Betonbauteile im frühen Alter. Das System ist für die Microsoft Windows™-Win32-Plattform entwickelt und nutzt die 3-D-OpenGL™-Grafikschnittstelle.

Brücken- und Bauwerkprüfung

Implenia prüft und bewertet Brückenbauwerke unter verschiedenen Gesichtspunkten.

Ingenieurbauwerke aus dem Bereich des BMV:

  • Prüfung von Ingenieurbauwerken gemäß DIN 1076, durch handnahe Prüfung und Bewertung über SIB-Bauwerke
  • Anlegen und Pflege von Bauwerksbüchern nach DIN 1076 über SIB-Bauwerke

Deutschland: Bauwerke gemäss ARGE Bau:

  • Prüfung und Bewertung von Bauwerken nach VDI 6200 (Hoch-, Industriebau sowie Bestandbauten) durch handnahe Prüfung mit Bewertung über ZIS-ING Bau
  • Erstellung von Checklisten für Betreiber von Bauwerken (zum Beispiel Parkhäuser, Industriebauten) in Zusammenarbeit mit den Betreibern und Nutzern
  • Bewertung des Bestandes mit Sanierungsvorschlägen zur kurz-, mittel- und langfristigen Nutzung unter Beachtung wirtschaftlicher Aspekte