Doppelspurausbau und Tieferlegung Zentralbahn, Luzern

Das Trassee der Zentralbahn wird auf der Strecke Bahnhof Luzern bis Haltestelle Kriens Mattenhof auf zwei Spuren ausgebaut und tiefergelegt. Dieses Teilprojekt besteht aus dem bergmännisch erstellten rund 550 Meter langen Hubelmatt-Tunnel, der knapp 300 Meter langen und vor der Festhalle liegenden, mit drei Zugängen erschlossenen unterirdischen Haltestelle Allmend, dem rund 470 Meter langen Tagbautunnel Allmend und der 144 Meter langen Rampe Mattenhof.

  • Rampe Mattenhof: Baugrubenabschluss mit gespriessten
  • Spundwänden
  • Tagbautunnel Allmend und halbe Haltestelle Allmend: Deckel-
  • bauweise unter Druckluft
  • Halbe Haltestelle Allmend: Baugrubenabschlüsse mittels
  • rückverankerten Bohrpfählen
  • Hubelmattunnel: bergmännisch
  • Tagbautunnel Geissenstein: Baugrubenabschlüsse mit rück-
  • verankerten Spundwänden, Vernagelung, rückverankerte
  • Rühlwände und Bohrpfahlwände

Situationsplan, Karte

Spezielle Kennzahlen zum Projekt

Auftragssumme

CHF 108 Mio.

Bauzeit

2008 - 2012

Länge

1465 m

Ausbruchfläche Total

90 m2