Entlastung Region Olten: Aarebrücken/Aaresteg

Die Aarebrücke Olten ist Teil der Entlastungsstrasse Olten, während der Aaresteg die neue Fuss- und Radwegverbindung über die Aare darstellt und damit den Bezug sowohl zur Stadtmitte wie auch in die Quartiere südlich der SBB-Linie herstellt.

Aarebrücke Olten: Die Aarebrücke ist Teil der Entlastungsstrasse Olten. Die neue Brücke überquert die Aare stützenfrei. Dabei ist das Tunnelportal des folgenden Hausmatttunnesl in das Brückenprojekt integriert und bildet einen statischen Bestandteil der Brückenkonstruktion. Die beiden vorgespannten Hauptträger bilden gleichzeitig die seitliche Absturzsicherung und den Lärmschutz. Sie überspannen den Fluss stützenfrei mit einer Spannweite von 88.50 m. Zur Reduktion der Beanspruchung und der Verformungen sind die Träger an vorgespannten Betonsegeln aufgehängt und zum Tunnelportal am linken Aareufer abgespannt. Damit wird das Portalbauwerk zu einem tragenden Bestandteil der Brücke.

Aaresteg: Der Aaresteg ist die neue Fuss- und Radwegverbindung über die Aare. Er nimmt den nichtmotorisierten Verkehr im Bereich der Gäubahnbrücke aus den verschiedenen Oltner Stadtteilen beidseits des Flusses auf und stellt damit den Bezug sowohl zur Stadtmitte wie auch in die Quartiere südlich der SBB-Linie her. Die Gesamtlänge beträgt 88,35 m, die nutzbare Breite 5 m und bietet damit dem Langsamverkehr mehr Raum als der bisherige Aareübergang.

Situationsplan, Karte

Leistungen der Sparte

  • Aaresteg: Bau neben Hauptlinie SBB
  • Wasserbau: Fundationen Lehrgerüst, Pfeiler

 

Zusätzliche Dienstleistungen und Services

Kombination Hilfsbrücke/Lehrgerüst fundiert mittels gerammten Stahlrohren.

Spezielle Kennzahlen zum Projekt

Organisation

Ausführung in ARGE

Bauzeit

September 2008 - 2011

Bausumme

CHF 21,3 Mio.

Leistungen der Implenia