Sanierung Hardbrücke, Zürich

Das 1350 Meter lange Bauwerk wird täglich von rund 70'000 Fahrzeugen benutzt. Abdichtung und Belag haben ihre Lebensdauer überschritten, Wasser dringt in die Konstruktion ein. Deshalb musste das Bauwerk, das aus sechs Abschnitten besteht (total acht Auf- und Abfahrtsrampen), dringend saniert werden.

Das 1350 Meter lange Bauwerk wird täglich von rund 70'000 Fahrzeugen benutzt. Abdichtung und Belag haben ihre Lebensdauer überschritten, Wasser dringt in die Konstruktion ein. Deshalb musste das Bauwerk, das aus sechs Abschnitten besteht (total acht Auf- und Abfahrtsrampen), dringend saniert werden.

Baumethode

  • Neuer Aufbeton, neue Abdichtung und neuer Belag auf den Fahrbahnflächen und Rampen
  • Neue Fahrbahnübergänge und Brückenentwässerung
  • Neue Werkleitungsführung
  • Örtliche Verstärkungsmassnahmen
  • Betonsanierung in den Brückenhohlkästen
  • Neue Kragplatte mit Randleitmauer

Situationsplan, Karte

Zusätzliche Dienstleistungen und Services

Spezialitäten:

  • Projekt ist abgestimmt mit Tram Zürich-West, Umbau Pfingstweidstrasse und flankierenden Massnahmen zur Westumfahrung
  • Äusserst komplexes und terminlich sehr anspruchsvolles Bauvorhaben
  • Ausgeklügeltes, genau terminiertes Bau- und Verkehrsmanagement

Spezielle Kennzahlen zum Projekt

Organisation

Ausführung in ARGE

Bauzeit

Juni 2009 - Dezember 2011

Bausumme

CHF 70 Mio.