Thermische Simulation für ETH Zürich, Höngg

Für die Erneuerung des Physik-Praktikumsgebäudes (HPP) der ETH Zürich auf dem Hönggerberg wurden mittels Gebäudesimulation verschiedene Kühlsysteme in den Einzel- und Gruppenbüros bezüglich Komfort und Kosten evaluiert. Anhand von Strömungssimulation wurde der Kaltluftabfall in Fensternähe untersucht.

Mittels einer dynamischen thermischen Simulation wurden ein Vergleich verschiedener Kühlsysteme im Bürobereich durchgeführt und die Vor- und Nachteile aufgezeigt. Dabei wurde sowohl das Szenario Sommer wie Winter untersucht. Der Kaltluftabfall im Fensterbereich wurde ebenfalls mit der Strömungssimulation mittels CFD (Computational Fluid Dynamics) untersucht. Neben den Büro- und Labornutzungen wurde zeitweise auch eine Aufstockung des Hochhauses mit einer Restaurations- und Hotelnutzung geprüft.

Situationsplan, Karte

Nachhaltigkeit und Ökologie

Optimierung der Raumkühlung.

Leistungen der Implenia