Verzweigung und Überführungen X1, Z58 und Z59, Härkingen

Die drei Brücken-Objekte liegen im „Herzen“ des Schweizer Autobahndrehkreuzes in Härkingen, wo sich die A1 und die A2 treffen. Es handelt sich jeweils um die Auf- und Überfahrt von der einen auf die andere Nationalstrasse mit sehr grossem Verkehrsaufkommen.

Die drei Brücken-Objekte liegen im „Herzen“ des Schweizer Autobahndrehkreuzes in Härkingen, wo sich die A1 und die A2 treffen. Es handelt sich jeweils um die Auf- und Überfahrt von der einen auf die andere Nationalstrasse mit sehr grossem Verkehrsaufkommen.

Baumethode:

  • Untersichts- und Konsolkopfgerüste
  • Abbruch bestehende Beläge und Abdichtung
  • Abbruch Konsolkopf und Schadstellen mechanisch und mit HDW
  • Flächenbeton und Verdübelung grossflächig
  • Neubau Konsolkopf und Widerlager
  • Lagerersatz Brückenpfeiler
  • Hessensiegel und PBD
  • Gussasphalt und Walzasphalt HMT und SMA
  • Entwässerung
  • Leitschranken

Spezialitäten: Um dem grossen Arbeitsvolumen gerecht zu werden, wurde im Zweischichtbetrieb von morgens um 6 Uhr bis am Abend um 22 Uhr gearbeitet.

Situationsplan, Karte

Spezielle Kennzahlen zum Projekt

Organisation

Ausführung in ARGE

Bauzeit

2010

Bausumme

CHF 6.5 Mio.

Leistungen der Implenia