Cityring A2, Luzern

Die Arbeiten für die Gesamtsanierung Cityring Luzern erfolgen in fünf Teilabschnitten. Die Tunnelröhren des gut 600 Meter langen Reussporttunnels werden von 2010 bis 2013 erneuert. Auch die Sentibrücken, bei welchen undichte Fahrbahnübergänge auch bei den Widerlagern zu Betonabplatzungen und Korrosion geführt haben, werden saniert und Lärmschutzwände eingebaut. Zudem wird der Stadtanschluss und der Sonnenbergtunnel erneuert.

Die Arbeiten für die Gesamtsanierung Cityring Luzern erfolgen in fünf Teilabschnitten. Die Tunnelröhren des gut 600 Meter langen Reussporttunnels werden von 2010 bis 2013 erneuert. Auch die Sentibrücken, bei welchen undichte Fahrbahnübergänge auch bei den Widerlagern zu Betonabplatzungen und Korrosion geführt haben, werden saniert und Lärmschutzwände eingebaut. Zudem wird der Stadtanschluss und der Sonnenbergtunnel erneuert.

Baumethoden Reussporttunnel:

  • Erneuerung der beschädigten Betonstruktur.
  • Ersatz des Strassenbelags.
  • Neue SOS-Nischen bauen.
  • Erneuerung der verkalkten Gewölbedrainage-Leitungen.
  • Kabelrohranlagen und Sicherheitseinrichtungen an den aktuellen Stand der Technik anpassen.
  • Verlängerung des Nordportals um gut 130 Meter zur Verbesserung des Lärmschutzes.

Baumethoden Erneuerung Sentibrücken

  • Erneuerung der überbeanspruchten und schadhaften Brückenlager.
  • Erneuerung der stellenweise undichten Abdichtungen und Entwässerungen.
  • Erneuerung der abgenutzten Strassenbeläge.
  • Bau einer Antirezirkulationswand.

Baumethoden Stadtanschluss

  • Erneuerung der Stahlbetonkonstruktion der Wanne Stadtanschluss, Oberflächenschutz anbringen.
  • Geländer und Leitschranken erneuern.
  • Bestehende Fahrbahnübergänge ersetzen.
  • Neue Abdichtung bei der Einfahrt Geissmatt.
  • Deckbeläge abfräsen, neue Binder- und Deckschicht einbauen.
  • Korrosionsschutz der Stahlkonstruktionen erneuern.
  • Einbau Taubenschutz.
  • Defekte Lärmschutzkassetten ersetzen.

Baumethoden Erneuerung Sonnenbergtunnel

  • Neue SOS-Nischen bauen.
  • Belag und Beschichtung Innengewölbe erneuern.
  • Sickerleitungssystem erstellen und Gewölbefugen abdichten.
  • Korrosionsschutz der Stahlkonstruktion erneuern.
  • Verbindungsschrauben und Lärmschutzkassetten ersetzen.
  • Beton instand setzen und Betonschutz an Wänden aufbringen.
  • Kontrollschächte ausbauen.

Situationsplan, Karte

Zusätzliche Dienstleistungen und Services

Spezialitäten: In den Tunnel wird während der Nacht und an diversen Wochenenden gearbeitet, damit der Verkehr auch während dieser Gesamterneuerung tagsüber fliessen kann. Die Baustellen werden täglich neu eingerichtet, am frühen Morgen wieder geräumt und in sicherem Zustand für den Verkehr freigegeben. Die Arbeiten und Materialtransporte erfolgen unter sehr knappen Platzverhältnissen und müssen präzise geplant sein. Auch die Schichtplanung des Baustellenpersonals stellt die Verantwortlichen vor eine grosse Aufgabe.

Spezielle Kennzahlen zum Projekt

Organisation

Ausführung in ARGE

Bauzeit

März 2010 - Juni 2013

Bausumme

CHF 216 Mio.