Fv. 86 Gryllefjord-Brücke

In der norwegischen Gemeinde Torsken (Kreis Troms) auf der Insel Senja hat Implenia eine Brücke über den Gryllefjord gebaut. Bei der Brücke handelt es sich um einen Erdrutschschutz, der zusammen mit dem Tunnel durch den Ballesvikskaret eine erdrutschsichere Route nach Gryllefjord und Torsken gewährleistet.

Teil des Torsken-Pakets. Die Gryllefjord-Brücke ist Teil des Torsken-Pakets, das 16 Strassenprojekte in der Gemeinde Torsken und Berg umfasst. Die Projekte werden grösstenteils aus Mitteln der Regierung und der Kreisverwaltung finanziert, wobei der überwiegende Teil für den Erdrutschschutz aufgewendet wird.

Projektumfang. Das Projekt beinhaltet den Bau einer 315 Meter langen Stahlboxträger-Brücke. Die Stahlstruktur wurde in Polen gebaut und per Schiff nach Norwegen transportiert - eine Reise, die zehn Tage in Anspruch nahm. Die Brücke wurde in drei Teilen angeliefert und innerhalb von drei Tagen installiert. Neben der Brückeninstallation waren auch die Asphaltierungsarbeiten und die Installation der Brückengeländer Teil der Vertragsabsprachen. Die Brücke wurde im August 2014 für den Verkehr freigegeben.

Situationsplan, Karte

Leistungen der Sparte

  • Vertragstyp: Exklusivvertrag
  • Vertragssumme: MNOK 124
  • Bauperiode: September 2012 bis August 2014
  • Entwickler: Statens vegvesen, Region Nord
  • Kunde: Statens vegvesen, Region Nord

Zusätzliche Dienstleistungen und Services

  • 1600 m Stahlrohrpfähle
  • 1200 Tonnen Stahl (Stahlboxträger)
  • 900 Tonnen Armierung
  • 3900 m3 Beton
  • 5700 m2 Verschalung
  • 3800 Tonnen Asphalt
  • 1600 m Geländer

Leistungen der Implenia