Jung, aber mit Geschichte

Jung, aber mit Geschichte

10 Jahre Implenia – 150 Jahre Bautradition

2006 aus dem Zusammenschluss von Zschokke und Batigroup entstanden, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Zehn Jahre nach ihrer Gründung ist Implenia ein junges Bauunternehmen mit Geschichte, das mit Leidenschaft Bauprojekte entwickelt und realisiert.

Gegründet wurde Implenia im November 2005 durch die Fusion der Zschokke Holding AG und der Batigroup Holding AG, die nach Zustimmung durch den Verwaltungsrat im März 2006 rechtskräftig wurde. Die Wurzeln des Unternehmens mit Sitz in Dietlikon reichen jedoch über 150 Jahre weit in die Vergangenheit.

Urform der Zschokke Holding war die 1872 in Aarau von Conrad Zschokke (1842–1918) gegründete Aktiengesellschaft Conrad Zschokke. Zschokke war ein Pionier im Bereich des Wasserbaus und war für die Realisierung von bedeutenden Bauwerken wie der Staumauer Grand Dixence oder des ersten Flusskraftwerkes Europas bei Rheinfelden verantwortlich. Durch Zukäufe und Fusionen wurden unter anderem die Aktiengesellschaft Heinr. Hatt-Haller und die Göhner Merkur AG (Totalunternehmung) Teile der Zschokke Holding, deren Hauptsitz zuletzt in Genf war.

Die Batigroup Holding AG war im Juli 1997 aus dem Zusammenschluss der drei renommierten Baugruppen Preiswerk Holding AG, der Schweizerischen Strassenbau- und Tiefbau-Unternehmung AG (Stuag) / Stuag Holding AG und der Schmalz AG Bauunternehmung / Schmalz Holding AG entstanden und hatte ihren Firmensitz in Basel.

2010 hatte Implenia die norwegische Betonmast Anlegg übernommen, einen renommierten Infrastrukturspezialisten in Norwegen. Seit März 2015 ist auch das deutsche Traditionsunternehmen Bilfinger Construction mit Aktivitäten in Deutschland, Österreich, Rumänien und Schweden Teil der Gruppe. Mit diesem Schritt hat Implenia ihren direkt adressierbaren Markt in Europa verdreifacht und verfügt in ihren Zielmärkten über beste Voraussetzungen, um mit Blick auf den europäischen Megatrend Infrastruktur nachhaltig zu wachsen.

2016 – zehn Jahre nach der Gründung – ist Implenia schlagkräftiger denn je. Die Margerite wird mittlerweile von über 8‘000 Mitarbeitenden in 14 verschiedenen Ländern vertreten. Aus Implenia ist eine dynamische Baudienstleisterin geworden, die mit innovativen Lösungen und Leidenschaft für den Bau die Schweiz und das Europa von morgen massgeblich mitgestaltet.